Partner



Stellenangebote International
Internationale Jobbörse auch für Jobs
aus der Versicherungsbranche
jobsuche-international.de

Wie beantrage ich einen Ratenkredit?






  


Der Hilferuf klang ehrlich. Eine junge Frau schrieb in ein Finanzforum, sie wüsste nicht mehr weiter, die finanziellen Verpflichtungen würden ihr über den Kopf wachsen, deshalb wolle sie bei ihrer Bank einen Ratenkredit beantragen, sei jedoch noch völlig ahnungslos auf dem Gebiet und wisse nicht, wie man es mache. Beispiele für genau dieses Problem findet man im Netz hundertfach. Dabei ist der Prozess wesentlich einfacher als die meisten Menschen denken.

Der erste Schritt: Wofür dient das Geld?
Banken haben unterschiedliche Kreditformen. Der normale, nicht zweckgebundene Ratenkredit wird meistens als Privatkredit bezeichnet. Daneben gibt es aber auch zweckgebundene Darlehen, wie zum Beispiel einen Autokredit oder ein Baudarlehen. Wer einen Kredit bei seiner Bank beantragt, sollte deshalb vorher klären, ob das Finanzinstitut ein spezielles Darlehen für genau den Zweck anbietet, für den das Geld gedacht ist, da diese meist bessere Konditionen aufweisen.

Der zweite Schritt: Voraussetzungen klären
Möchte man einen Ratenkredit beantragen, gilt es herauszufinden, ob man überhaupt die nötigen Voraussetzungen für eine Darlehensvergabe erfüllt. Übliche Konditionen sind ein positiver Schufa (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) Eintrag und eine feste Anstellung. Die Banken verlangen Beweise dafür, dass man die von ihnen gegebenen Konditionen erfüllt. Aus diesem Grund muss man, nachdem man die ersten beiden Schritte erledigt hat, einen Beratungstermin bei seiner Bank vereinbaren und sollte nach Möglichkeit schon dort die wichtigsten Unterlagen einreichen.

Der dritte Schritt: Das persönliche Gespräch und der Papierkrieg
Es ist eigentlich nicht zwingend notwendig, alle Unterlagen bereits beim Beratungsgespräch zu haben, es beschleunigt den Prozess der Kreditvergabe jedoch außerordentlich und ist deshalb ratsam. Die vorzuliegenden Dokumente sind: Eine Kopie des Personalausweises, mindestens die letzten drei Gehaltsabrechnungen, eine Kopie des Arbeitsvertrages, eine Kopie aller Kontoauszüge des Girokontos der letzten vier Woche und eventuell ein ausgefülltes Exemplar der freiwilligen Selbstauskunft der Bank. Ist dies alles zur Zufriedenheit der Bank vorgelegt, werden im Beratungsgespräch die Kreditkonditionen (Darlehenshöhe, Laufzeit, etc.) besprochen, dabei wird der eigentliche Darlehensantrag ausgefüllt und unterzeichnet. In der Folge prüft das Finanzinstitut den Antrag und gewährt ihn (oder nicht). Das Geld wird in aller Regel rasch ausgezahlt.


Kommentare



Name:

E-Mail:

Homepage:



Sicherheitscode
  » 


Kopie an Absender






Versicherungen